3 Schritte, die dir den Einstieg in Facebook-Anzeigen erleichtern

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Die Werbung auf Facebook bringt viele Vorteile mit sich. Das Erstellen eines Werbekontos und das Erreichen von Nutzern ist recht einfach, aber wenn es um effektives Marketing geht, gibt es eine steile Lernkurve, die mit Facebook-Anzeigen einhergeht. Das Schalten von Facebook-Anzeigen, ohne wirklich zu wissen, wie sie funktionieren und welche Möglichkeiten sie bieten, kann schnell dazu führen, dass man Geld verliert.

Hier sind ein paar Schritte, die dir den Einstieg in die Werbung auf Facebook erleichtern sollen.

Schritt 1. – Bestimme deine Ziele

Bevor du mit Facebook-Anzeigen beginnst, musst du dir der Ziele bewusst sein, die du mit deiner Werbung erreichen möchtest: Dies bestimmt dein Kampagnenziel. Die Art und Weise, wie deine Kampagne und deine Anzeigen auf Facebook eingerichtet werden, hängt davon ab, was du auf Facebook tun möchtest.

Einige Beispielziele dafür sind:

  • Willst du, dass Leute deine Seite mit „Gefällt mir“ markieren?
  • Möchtest du, dass sich die Leute zu deiner Website durchklicken?
  • Möchtest du, dass Leute Teil deiner Mailingliste werden?
  • Möchtest du, dass Menschen an einer Veranstaltung teilnehmen?
  • Möchtest du, dass Menschen dein Produkt kaufen oder es kostenlos ausprobieren?
  • Möchtest du, dass Leute deine mobile App herunterladen?

Die Festlegung deiner Ziele hilft dir, die für deine Zielgruppe am besten geeignete Anzeige zu erstellen. Hier sind die verschiedenen Ziele/Kampagnenziele, aus denen du wählen kannst:

Facebook ads objectives
Die verschiedenen Kampagnenziele, die in Facebook-Anzeigen verfügbar sind

Wie du auf dem Screenshot oben sehen kannst, sind die Ziele in 3 Kategorien unterteilt:
Bekanntheit, Überlegung und Conversions.

Ich werde dir hier einen kurzen Überblick über die einzelnen Ziele geben:

1. Bekanntheit

Dieses Ziel ist großartig, wenn du eine neue Zielgruppe oder Menschen erreichen willst, die noch nicht mit deiner Marke oder Website interagiert haben. Du kannst zwischen zwei Optionen wählen:

a. Markenbekanntheit – du kannst die Bekanntheit deiner Marke steigern

b. Reichweite – mit diesem Ziel kannst du die meisten Menschen in deiner Zielgruppe erreichen

2. Überlegung

Verwende dieses Ziel, wenn du möchtest, dass die Menschen anfangen, über deine Marke oder dein Unternehmen nachzudenken und ermutige sie, mehr darüber zu erfahren, was du für sie tun kannst. Du kannst aus 6 Optionen wählen:

a. Traffic – wähle dieses Ziel, wenn du möchtest, dass die Leute deine Website besuchen oder einen Link deiner Wahl besuchen.

b. Apps installieren – wenn du möchtest, dass deine App heruntergeladen und installiert wird, solltest du dieses Ziel verfolgen.

c. Interaktion – wenn du deine Facebook-Posts ankurbeln, für deine Facebook-Seite werben, Menschen dazu bringen möchtest, ein Angebot auf deiner Seite zu beanspruchen und mehr Menschen dazu bringen möchtest, an einer Veranstaltung auf deiner Seite teilzunehmen, dann musst du dieses Ziel wählen.

d. Videoaufrufe – Um mehr Aufmerksamkeit für deine Marke zu erhalten, kannst du eine Videoanzeige erstellen, die Behind-the-Scenes-Geschichten oder Kundentestimonials zeigt. Mit dem Ziel Videoaufrufe teilst du die Videos deines Unternehmens mit Nutzern auf Facebook, die sie sich am wahrscheinlichsten ansehen.

e. Lead-Generierung – wenn du Leads oder E-Mail-Adressen von Personen erhalten möchtest, die an deinem Unternehmen interessiert sind, dann verwende dieses Ziel. Das Ziel der Lead-Generierung macht es Interessenten sehr einfach, sich für deine Email Liste anzumelden.

f. Nachrichten – bringe Leute dazu, dir geschäftlichen Nachrichten über Facebook Messenger und sogar Instagram zu senden. Dieses Ziel wird deinem Unternehmen helfen, Fragen von Interessenten zu beantworten, mehr Leads zu generieren und mehr Transaktionen anzutreiben.

3. Conversion

Conversion-Anzeigen bewegen Interessenten dazu, dein Produkt oder deine Dienstleistung zu kaufen. Du kannst aus 3 verschiedenen Optionen wählen:

a. Conversions – wenn du Menschen auf deine Website, deine Facebook-App oder deine mobile App schicken möchtest, verwende dieses Ziel. Um deine Conversions zu maximieren, zu verfolgen und zu messen, musst du den Facebook-Pixel auf deiner Website installieren.

b. Katalogverkauf – für dieses Ziel, musst du einen Katalog erstellen, um deine Produkte zu präsentieren. Sobald du diese Einrichtung vorgenommen hast, kannst du Anzeigen erstellen, die automatisch Artikel aus deinem Katalog auf der Grundlage deiner Zielgruppe anzeigen.

c. Store Traffic – wenn du ein Offline-Geschäft mit einem physischen Unternehmensstandort betreibst, kannst du dieses Ziel nutzen, um mehr Menschen dazu zu bewegen, deinen Laden zu besuchen und dort einzukaufen.

Schritt 2. – Kenne deine Zielgruppe

Nun, da du deine Ziele definiert hast, musst du deine Zielgruppe kennen. Wen hoffst du mit deinen Facebook-Anzeigen zu erreichen?

  • Willst du Frauen, Männer oder alle ansprechen?
  • Wird dein Produkt oder deine Dienstleistung für Alleinstehende oder Verheiratete geeignet sein?
  • Besteht dein Markt aus 20-30-jährigen Sportfans?
  • Willst du unter Fans der klassischen Musik aus Berlin bekannter werden?
  • Wirst du deine Produkte in den USA verkaufen oder beabsichtigst du, sie nach Europa, Asien oder sogar international zu versenden?

Es gibt mehr als 2 Milliarden Menschen, die du gerade jetzt auf Facebook ansprechen kannst. Du musst nur die Zielgruppe definieren, die am meisten von deinem Produkt profitiert.

Es ist sehr wichtig, seinen Markt zu kennen, bevor man eine Kampagne startet. Wenn man seine Zielgruppe nicht kennt, kann das zu sehr hohen Werbekosten führen, die wenig bis gar keine Ergebnisse bringen. Bevor du also mit dem Erstellen deiner Anzeigen beginnst, solltest du zumindest eine Vorstellung davon haben, wer an deinem Angebot am meisten interessiert sein wird.

Die Schaffung einer Buyer-Persona eignet sich hervorragend für diesen Zweck. Du wirst nicht nur eine Menge Geld sparen, sondern auch bessere Ergebnisse mit der richtigen Zielgruppe erzielen.

Schritt 3. – Kenne dein Budget

Ganz gleich, wie groß oder klein dein Marketingbudget ist, Facebook-Werbung kann dir helfen. Selbst wenn du nur 1€ bis 2€ pro Tag für Anzeigen ausgeben kannst, kannst du deine Anzeigen immer noch vor ein paar hundert oder ein paar tausend Menschen platzieren. Dies hängt natürlich von deiner Zielgruppenansprache, deinen Anzeigenschaltungen und deiner allgemeinen Anzeigenstrategie ab.

Rechne anfangs damit, Geld zu verlieren, während du deine Anzeigensets optimierst. Du kannst jeden Tag 5€ für verschiedene Anzeigen ausgeben und sehen, welche am besten ankommt. Du wirst viele Tests durchführen.

Hier geht es ums Ausprobieren und Testen. Sobald du eine gute Kombination von Kampagnenzielen, Zielgruppen und Anzeigen findest, kannst du auch mehr in deine Werbeanzeigen investieren.

Der Einstieg in Facebook-Anzeigen mag zunächst schwierig erscheinen, aber wenn du erst einmal den Dreh raus hast, geht es richtig rund. Klicke hier, um einen Leitfaden zu erhalten, wie du Custom- und Lookalike-Audiences verwenden kannst, um deine Zielgruppenauswahl auf Facebook zu verbessern.

Ruba Aramouny

Ruba Aramouny

As the founder and strategic director of Solid Marketing, Ruba helps companies of all sizes integrate PPC advertising and Email automation into their digital strategy for brand promotion, demand generation, and customer acquisition. Her clients include Fortune 500 corporations from the consumer goods and retail space, as well as industry-leading E-commerce and SaaS businesses.

Get Your FREE Proposal in 3 easy steps


What you can expect with your FREE proposal:
Strategy suggestions

What makes the most sense for your business

A unique growth plan

The step-by-step process for how we can help you

What we charge

Clear pricing information for your project

In 3 Schritten zum kostenlosen Angebot


Was Sie in Ihrem Angebot erwartet:
Strategie-Ansätze

Was für Ihr Vorhaben am meisten Sinn macht

Ihr individueller Plan

Der detaillierte Ablauf unserer Umsetzung

Ihre Investition

Klare Preisgestaltung für Ihr Projekt