Amazon Seller

Wie dieser Amazon-Verkäufer den Jahresumsatz im eigenen Online-Shop in nur 6 Monaten auf €1,92 Millionen steigerte

0 %
Umsatz
gesteigert
25 %
Conversions
gesteigert
1 %
Wiederkauf-
Rate

Kundenprofil

Der Händler vertreibt eine der in Deutschland führenden Marken in der Branche Gesundheit & Nahrungsergänzung bei Amazon. Mit mehr als 42 Produkten beliefert das Unternehmen jährlich Tausende Kunden in Deutschland und Österreich. Einst als One-Man-Show gegründet, leitet der Gründer und Geschäftsführer heute ein erfolgreiches Unternehmen mit einem Team von zehn Mitarbeitern.

Um die Vertriebskanäle zu erweitern und die Abhängigkeit von Amazon zu reduzieren, gründete das Unternehmen über Shopify einen eigenen Webshop. SOLID wurde für die Entwicklung einer Werbestrategie eingebracht, um mehr Umsatz durch Google- und Social Media Werbung zu erzielen.

Herausforderung

Unvorhersehbare Umsätze: Der Verkäufer hatte bereits versucht, selbst Werbekampagnen für den eigenen Webshop zu schalten. Die Umsätze blieben jedoch instabil und machten weniger als 3% des Gesamtumsatzes des Unternehmens aus.. Obwohl das Unternehmen ein langjähriger Amazon-Seller mit Tausenden positiven Kundenbewertungen und einem Jahresumsatz von mehreren Millionen Euro ist, kommt es bei Amazon zeitweise zur vorübergehenden Deaktivierung von Produktlistings. Dies und weitere Probleme mit der Amazon- Plattform wirken sich stark auf den Umsatz des Unternehmens aus und machten eine Erweiterung der Vertriebskanäle erforderlich. Der Verkäufer hatte bereits versucht, selbst Werbekampagnen für den eigenen Webshop zu schalten. Die Umsätze blieben jedoch instabil und machten weniger als 3% des Gesamtumsatzes des Unternehmens aus.

Niedrige Gewinnmargen: Da das Unternehmen aus einer konkurrenzstarken Branche kommt, ist die Philosophie, Produkte von bester Qualität zu günstigen Preisen anzubieten. Das bedeutet wiederum, dass die Gewinnmargen für jedes einzelne Produkt recht gering sind. SOLID hatte somit die Herausforderung, einen ACoS (Advertising Cost of Sale) von 25% des Verkaufspreises zu erreichen, um profitabel zu bleiben.

Wiederkaufrate: Eines der Bedenken des Geschäftsführers war, dass Kunden nach der ersten Bestellung keine Folgebestellungen mehr aufgeben würden. Er war sich unsicher, wie er das Marketing an Bestandskunden gestalten könnte, um mehrere Wochen und Monate nach dem ersten Kauf immer wieder neue Bestellungen zu gewinnen.

Lösungsansatz

SOLID half bei der Entwicklung der Online Marketing Strategieund leitete die Werbekampagnen auf Google- und Facebook.

Wir setzten mehrere marken- und produktbezogene Google Shopping-Kampagnen auf, in denen das Sortiment in.viele einzelne Produktanzeigengruppen aufgeteilt wird. Diese Single Product Ad Groups-Methode hilft dabei, für jedes einzelne Produkt die jeweiligen Suchbegriffe und Gebote zu kontrollieren. Für einige Produkte, die sich besonders gut verkauften, erstellten wir separate Kampagnen. Dadurch kann ihnen ein eigenes Budget zugewiesen werden. Die Umsätze können im Vergleich zu anderen Produkten im Sortiment verstärkt werden.

Außerdem setzten wir über Facebook und Google dynamische Remarketing-Kampagnen auf, um Warenkorbabbrecher und andere Webseitenbesucher mit personalisierten Werbeanzeigen zum Kaufabschluss zurückzuholen. Neue Besucher wurden mit koordinierten Videokampagnen über Facebook und Instagram beworben.

Ergebnisse

Seit der Zusammenarbeit mit SOLID stieg der Umsatz aus dem eigenen Webshop um 102% und die Conversion Rate um 6%.

Die Anzahl der Bestellungen wurde um 119% erhöht. Im Durchschnitt kauften Kunden 2-3 Produkte pro Bestellung. Der Online Shop erreicht eine stabile Wiederverkaufsrate von 30%. SOLID konnte die angestrebten Kosten pro Bestellung erreichen und die Profitabilität der Werbekampagnen erhalten.

So haben wir's gemacht

Ihre Marke hat Wachstumspotenzial

Lassen Sie sich keine Umsätze mehr entgehen. Beschleunigen Sie das Wachstum Ihres Unternehmens mit Unterstützung vom Spezialisten.